News

Sprachlos, schockiert und betroffen

10. Mai 2011

Nach dem Tod von Wouter Weylandt beim Giro d'Italia herrscht Betroffenheit und Trauer in der Radsportszene. Auch Stefan Schumacher hat die Nachricht von der Tragödie des 26-Jährigen mit Bestürzung aufgenommen. „Ich bin sprachlos und schockiert. Wenn so etwas passiert, werden Ergebnisse und Erfolge plötzlich von einem auf den anderen Moment unwichtig, tritt alles andere in den Hintergrund. Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen und Freunden. Ich wünsche ihnen viel Kraft für diese schwere Stunden“, sagt Stefan. Wouter Weylandt starb an den Folgen eines schweren Sturzes auf der dritten Etappe des diesjährigen Giro.

« zur √úbersicht