News

Guter Start: Platz 6 nach 17 Stunden Anreise

28. Januar 2011

Gelungener Saisonauftakt für Stefan Schumacher beim Giro della Provincia di Reggio Calabria. Bei der ersten Etappe der dreitägigen Rundfahrt kam der 29-Jährige Radrennprofi am Freitag bei der Bergankunft in Catanzaro in einer 20-köpfigen Spitzengruppe als Sechster ins Ziel. Schumacher hat damit eine gute Ausgangsposition für die Etappen zwei und drei am Wochenende. „Dass es so gut laufen würde hätte ich nach der verkorksten Anreise vom Vortag gar nicht erwartet“, sagte Stefan direkt nach dem Rennen. Gut 17 Stunden hatte die Anreise nach Süditalien gedauert. Morgens um 6 Uhr war Stefan in seinem Wohnort Nürtingen aufgebrochen. Was folgte war eine regelrechte Odyssee über Stuttgart, Amsterdam und Rom nach Reggio Calabria – eigentlich. Denn dort konnte Stefans Maschine aufgrund eines Unwetters am Abend nicht landen. Der Ausweichflughafen: Lamezia Terme. Und so musste Stefan die letzten gut 150 Kilometer mit dem Reisebus zurücklegen. Ankunft im Hotel: 23 Uhr! „Dafür ist es richtig gut gelaufen“, freut sich Stefan und deutet an, dass sogar noch mehr drin gewesen wäre. „Kurz vor dem Ziel habe ich einen kleinen Moment zu lange gezögert. Als ich dann angreifen wollte, war die Lücke schon zu“, so Schumacher. „Ich bin natürlich trotzdem richtig zufrieden und freue mich auf morgen.“
 

« zur √úbersicht