News

Enttäuscht und verärgert: Stefan hofft auf nächste Rennen

1. August 2011

Enttäuschendes Rennen für Stefan am Sonntag. Bei der Trofeo Matteotti in der italienischen Küstenstadt Pescara lief es für den 30-jährigen Miche-Profi nicht wie erhofft. „In der letzten Runde musste ich mit Krämpfen abreißen lassen“, erklärte Stefan nach einem kräfteraubenden und temporeichen Rennen. „Ich kann es mir auch nicht wirklich erklären. Ich fühle mich gut, hatte super trainiert die Woche und mir eigentlich viel vorgenommen für das Rennen. Aber im Moment rollt es einfach noch nicht so“, berichtete Stefan, der in Pescara insbesondere mit den heißen und schwülen Temperaturen zu kämpfen hatte. „Das sind einfach nicht meinen Bedingungen“, resümierte er sichtlich verärgert. Nun gelte es das Rennen abzuhaken, cool zu bleiben und nach vorne zu schauen.  „Ich fühle mich fit und bin hochmotiviert. Das ist das Wichtigste. Irgendwann wird der Knoten dann schon platzen“, so Stefan.

« zur Übersicht